Direkt zum Hauptbereich

Posts

Video Specials

Frage: "Wie kann ich mir selbst vergeben?"

  Ahlaad:  "Als Erstes ist es wichtig zu verstehen, dass unsere Gedanken und Handlungen konditioniert sind. Wir haben nicht wirklich eine Wahlmöglichkeit, besonders wenn Emotionen dabei sind. So gesehen denken und handeln wir so, wie wir müssen. Wir sind nicht schuld an dem, was wir erlebt haben und auch nicht an unseren Konditionierungen. Wir handeln immer so gut, wie wir können. Dieses Verstehen hilft uns selbst zu vergeben. Eigentlich ist es die Einsicht, dass es gar nichts zu vergeben gibt.  Als Zweites ist es wichtig zu erfahren, dass wir nicht der denkende Verstand und die handelnde Persönlichkeit sind. Wir sind jenseits der Muster und Konditionierungen. Wir erfahren das, was wir sind in der Meditation als aufmerksame, interessierte Stille. Wenn du also die Stille in der Meditation erfährst, dann identifizierst du dich nicht mehr mit Verstand und Persönlichkeit. Dann entwickelst du Mitgefühl und Verständnis für beide. Das hilft, dich nicht selber zu verurteilen, aber gleichz

Aktuelle Posts

Frage: "Seit Jahren versuche ich mich von der Identifikation ...

Frage: Seit ich täglich Achtsamkeit praktiziere, bin ich ...

Frage: "Was bedeutet die Corona-Krise für dich aus spiritueller Sicht?"

Frage: "Immer wieder erfahre ich schmerzhafte Zurückweisungen und Verletzungen. Wie kann ich mich wirksam davor schützen?"

Frage: "Du sprichst oft von der 'Totalität des momentanen Augenblicks'. Kannst du erklären, was du damit genau meinst?"

Frage: "Wie soll ich mit negativen Emotionen umgehen?"

Frage: "Wir haben in der heutigen Meditation erkannt, dass ...

Frage: "Ich habe eine unheimliche Angst vor dem Tod. Diese Angst schränkt mein Leben sehr ein. Was kann ich machen?"

Frage: "Ich beobachte mich oft dabei, wie ich stolz bin auf etwas das ich tue oder erreichte und auch Anerkennung von Aussen erwarte....

Frage: Moksha-Befreiung ist ein Wort, dass ich immer wieder höre. Aber von was sollen wir uns eigentlich befreien?